skip to Main Content

Zeittafel – unsere Historie

1947

Regensburg im Spätherbst 1947: Abgehärmte Menschen, Kriegsversehrte auf Krücken, bombardierte Häuser, gesprengte Brücken. Die Wunden, die der Krieg geschlagen hat, liegen noch offen. Lebensmittel sind knapp und rationiert. Kleider und Schuhwerk gibt es nur auf Bezugsschein. Doch am meisten plagt die Menschen die Wohnungsnot. In Regensburg ist sie katastrophal.

Im Jahre 1939 hatte Regensburg 25 765 Wohnungen für 96 060 Einwohner.Flüchtlinge und Heimatlose kamen nach dem Krieg in die Stadt. 1947 zählen die Behörden 138 000 Einwohner. Die Zahl der Wohnungen jedoch – sie blieb gleich. In jedem Raum Regensburgs hausen etwa drei Personen. Kleine Wohnungen in der Altstadt sind of mit zwei Familien belegt.

Hektik, Sorge, Not – in dieser Situation machte sich ein Kreis von couragierten Regensburgern daran, der großen Wohnungsnot durch Eigeninitiative zu begegnen. Sie treffen sich am Königshof an der Maxstraße mit dem Ziel, eine Baugenossenschaft zu gründen.

Schon am 26. August 1947 unterzeichneten 18 Herren eine Urkunde, die am 5. Dezember 1947 vom Registergericht des Amtsgericht Regensburg gestempelt, signiert und in Band III/60 eingetragen wurde. „Die unterfertigten Grüdungsgenossen der Baugenossenschaft ‚Neue Heimat‘, Gen.m.b.H Sitz Regensburg“ sind Ing. Lorenz Rupprecht, Ing. Robert Nitzschmann, Architekt Josef Pospischil, Ing. H. L. Jehle, Dr. Oswald Glück, Prof. Karl Wittmann, Franz Hiermann, Ing. Josef Suttner, Franz Nadler, Ing. Wenzl Giebisch, Dipl.-Kfm. Edgar Posner, Josef Baudisch, Dipl. Ing. W. Hofmann, Ing. Josef Wohner, Josef Türmer, Walter Wildenauer, Dr. Hans Jiptner und August Lickleder.

1949

Erste Baumaßnahme von 9 Doppel-Häusern in der Reichenberger Straße.

1952

Die ersten 48 Sozial-Mietwohnungen werden in der Tucherstraße 1, 3, 5 und 7 gebaut.

1953

Bau von Sozialwohnungen in der Guerickestraße 79.

1955

Bau von weiteren Sozialwohnungen in der Guerickestraße 79.

1956

Bau von Wohnungen in der Aussigerstraße 18 und Bau eines großen Wohnkomplexes in der Michael-Burgau-Straße 1.

1957

Bau von Wohnungen in der Aussigerstraße 20 und 21.

1958

Bau von Wohnungen in der Michael-Burgau-Straße 4 und 6.

1959

Bau von Wohnungen in der Michael-Burgau-Straße 3, 5 und 7.

1962

Bau von Wohnungen in der Michael-Burgau-Straße 8, 10, 12 und 14.

1964

Bau von Wohnungen in der Lessingstraße 5.

1972

Bau von Sozialwohnungen in der Baltenstraße 39 – 45 und 47 – 53.

Seniorenwohnanlage Kumpfmühl

1981 – 1983

Bau einer sozialen Wohnanlage für Senioren in der Kumpfmühler Straße und der Gutenbergstraße (Kumpfmühler Kreuzung). Geplant und bis heute genutzt als Alterswohnsitz für Menschen ab 60 Jahren.

1991

Bau von Sozialwohnungen in der Dresdener Straße 24 – 30 in Neutraubling.

1997

Bau von Sozialwohnungen am Fürst-Johannes-Ring 34 – 38 in Neutraubling.

2004

Sanierung Michael-Burgau-Str. 4

2006

Sanierung Michael-Burgau-Str. 1

2007

Sanierung Lessingstr. 5b / 5c

2008

Energetische Sanierung Baltenstraße 39 – 53

2009

Energetische Sanierung Michael-Burgau-Str. 3 / 5
Energetische Sanierung Michael-Burgau-Str. 7
Energetische Sanierung Michael-Burgau-Str. 8 / 10
Energetische Sanierung Michael-Burgau-Str. 12/14
Energetische Sanierung Aussiger Str. 18 / 20
Energetische Sanierung Aussiger Str. 21 / 21a

2010

Energetische Sanierung Michael-Burgau-Str. 6
Energetische Sanierung Guerickestr. 79 – 79c

2011

Energetische Sanierung Tucherstraße 1 – 7

2012

Energetische Sanierung Dresdener Str. 26 – 30 / Neutraubling

Back To Top